Der erste Besuch mit Kinder im Verkehrshaus.

Es waren fast zu viele Eindrücke. Nach drei Stunden war es definitiv genug.

Vieles wurde begeistert angesehen. Alles wurde dem Tempo des Kindes angepasst.

Jetzt sollten wir eigentlich Zeit haben in den nächsten Wochen immer Mal wieder ins Verkehrshaus zu gehen, damit unser Grosser sich dort wohlfühlen und die Dinge in sich aufsaugen kann. Leider müssen wir die kommenden Besuche auf nächstes Jahr verschieben.

Wir haben für uns entschieden, dass wir mit den Kindern so lange ein Museum besichtigen bis sie genug davon haben und erst dann das nächste anschauen. Eigentlich sind wir noch beim naturhistorischen Museum in Bern. Dieses haben Vater und Sohn in den letzten Wochen sechs mal besucht und das Interesse des Kindes ist immer noch da.

Im Verkehrshaus waren wir nur, weil uns der Weg aus einem anderen Grund letzten Sonntag nach Luzern führte. Ich wollte wieder einmal zwei Sachen verbinden, was hier eine machbare aber nicht besonders kinderfreundliche Entscheidung war.