Zahnpasta machen ist ganz einfach. Es gibt so viele natürliche Dinge, welche antibakeriell, reinigend und erfrischend wirken.

Hier drei Varianten von Zahnpasta:

Weiches Kokosöl mit Xylit mischen. Ideal für Kinder weil sie es mögen und die Zahnpasta weder würzig noch intensiv schmeckt. Besonders bei kleineren Kindern würde ich auf die Zugabe von Natron oder ätherischen Ölen verzichten.

Weiches Kokosöl, Kuruma und Xylit mischen. Kurkuma sorgt für weisse Zähne 🙂

Weichs Kokosöl, Xylit, Natron und ätherisches Lavendelöl mischen. Wirkt sehr antibakteriell und efrischend.

 

Wir benutzen nur noch gekaufte fluorfreie Bio-Zahnpasta wenn wir einmal keine Zeit oder Lust haben Zahnpasta selber zu machen. Weil die Herstellung so schnell geht, ist das äusserst selten. Wir alle fahren sehr gut mit der selbstgemachten Zahnpasta. Unsere Kinder waren noch nie beim Zahnarzt und wir Erwachsenen seit Jahren nicht.

 

DSC_8177

  • 4 TL Maisstärke mit 4 TL Natron mischen.
  • 6-7 TL Kokosöl darunter rühren.
  • 15 Tropfen ätherisches Öl dazu geben.
  • Alles in ein kleines verschliessbares Gefäss füllen.

Natron und Kokosöl wirken antibakeriell, das ätherische Öl sorgt für einen angenehmen Geruch. Mit diesem Deo kannst du weiter schwitzen ohne dass ein unangenehmer Geruch entsteht.

Anwendung: Ein wenig von der Masse mit dem Finger auftragen. Durch das Natron fühlt es sich ein wenig körnig an.

Uns gelingt das Deo am besten, wenn das Kokosöl eine cremige Konsistenz hat.

DSC_7786Es gibt einen einfachen Trick….

Wenn du möglichst schnell nach dem Stechen einen Löffel unters heisse Wasser hälst und diesen dann auf die Einstichstelle drückst wird das giftige Eiweiss welches die Biene aussondert direkt zerstört und die Beschwerden werde minimiert.

Du kannst den Vorgang mehrmals wiederholen aber bitte denn Löffel nur so heiss/warm machen wie du es verträgst. Wenn du den Löffel kurz an die Haut antupfst wirst du schnell merken ob er zu heiss ist.

Hast du keinen heissen Löffel zur Stelle nimmst du einen anderen heissen Gegenstand z.B. einen Stein oder wenn du Feuer in der Nähe hast kannst du etwas über dem Feuer heiss machen.

Diese Methode bewährt sich sehr. Ich habe sie schon X-fach angewandt.

DSC_7088 DSC_7090 DSC_7095

  • 125 g Maisstärke + 1 Esslöffel Essig + 1 Kaffeelöffel Salz in 500 ml heisses Wasser einrühren.
  • Die Masse auf kleiner Stufe unter ständigem rühren köcheln bis sie cremig wird.
  • Heiss in Glässer einfüllen und die Gläser verschliessen. (So ist der Klebstoff länger haltbar.)
  • Kleine Gläser nehmen und sie luftdicht verschliessen. Geöffnete Gläser sind nicht lange haltbar.

Lange Zeit haben wir unsere Wäsche mit Waschnüssen gewaschen. Meistens waren wir mit den Waschnüssen zufrieden aber nicht in allen Fällen. Jetzt haben wir auf das Waschen mit Efeu umgestiegen und sind gespannt ob nicht nur der erste Eindruck gut ist.

Was wir bisher feststellen konnten.

  • Efeu wäDSC_6701scht sauber.
  • Die Wäsche riecht angenehm.

Und so habe ich es gemacht:

  • Ich habe ein paar Efeu Blätter neben unserem Haus gepflückt.
  • Ich habe die Efeu blätter kurz im Brunnen gewaschen.
  • Ich habe sie in Stücke gerissen und
  • in ein kleines Stoffsäcken gefüllt.
  • Das Stoffsäcken habe ich gut verschlossen und
  • anschliessen zu der Wäsche in die Waschmaschine gelegt.
  • Danach wurde die Wäsche ganz normal gewaschen.