• Für den Teigboden Dinkelmehl, Salz, Hefe, Wasser und etwas Xylit vermengen und kneten.
  • Den Boden in ein Kuchenblech drücken und mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teig machen.
  • Den Teigboden mit Apfelstücken belegen.
  • Haselnüsse, Kokosflocken, getrocknete Feigen und etwas Wasser zusammen mixe.
  • Die Masse über den Äpfeln verteilen.
  • Etwas ZImt darüber streuen.
  • Den Kuchen ca. 30-40 Minuten backen. (Wenn möglich Unterhitze oder Umluft kombiniert mit Unterhitze einstellen.)

(Das ist das erste nicht glutenfreie Rezept, dass ich veröffentliche. Weil es sooo lecker ist habe ich mich dazu entschieden. Bald werde ich eine glutenfreie Variante ausprobieren.)

  • DSC_9694
  • Zwiebeln mit Kokosöl andünsten
  • Hirse dazu geben, kurz mit dünsten.
  • Wasser und etwas Gemüsebrühe dazu geben und das ganze kochen.
  • 1-2 Birnen in Würfel schneiden und dazu geben.
  • in einer anderen Pfanne Pilze mit etwas Kokosfett und Knoblauch anbraten.
  • die Pilze zu der Hirse geben und noch kurz mit kochen.
  • etwas Reis cuisine daruter rühren.
  • Schnittlauch darüfer streuen.

DSC_9339

  • Stangenbohnen dämpfen
  • Für die Sauce: Zwiebeln andünsten, in Würfel geschnittene Austernseitlinge und getrocknete Tomaten dazugeben und etwas Tamari darüber giessen.
  • Im Teller die Sauce über den Bohnen verteilen. Etwas Reis cuisine/Rice cuisine darüber giessen und fein geschnittener Knoblauch darüber verteilen.
  • Nach belieben würzen mit Pfeffer, Salz, Kurkuma, Thymian etc.

DSC_7442

  • Zwiebeln andünsten.
  • Reis, Gemüsebrühe und Wasser dazugeben und das Ganze kochen.
  • Eine Zitrone schälen, in kleine Stücke schneiden und dazugben.
  • Ein Apfel und ein Fenchel in Stücke schneiden und dazu geben.
  • Kurz vor dem anrichten etwas Senf und eine Packung reis cuisine darunter rühren.

DSC_5303DSC_5299

  • Um Fruchtleder herzustellen werdn Früchte püriert, die Masse auf einem Packpapier ausgestrichen und anschliessend wird es bei 35-50 Grad gedörrt. (Im Dörrautomaten oder im Backofen bei leicht geöffneter Backofentüre) Die Dörrdauer kann je nach Dörrgerät variieren. Bei mir hat es ca, 17 Stunden gedauert.
  • Variante 1: Bananen, Vanilliepulver und Zitronensaft
  • Variante 2: Kiwi, Mandelmus und Datteln
  • Varante 3: Bananen und Datteln mit Brennesselsamen bestreut.
  • Varante 4: Orangen, Bananen mit gestrockneten Buchweizenkeimlingen bestreut.
  • Variante 5: Bananan, Carob und Datteln